Aktuelles Programm

Sonntag, 8. April, 18 Uhr – Wir öffnen um 17 Uhr!

Livemusik bei Passmanns mit Chris Kramer & Beatbox’n’Blues

Wer ist Chris Kramer?

Chris Kramer ist ein deutscher Bluesmusiker, talentierter Mundharmonikaspieler und Singer/Songwriter aus Dortmund. Als Markenzeichen des dreimaligen „German Blues Award“-Gewinners (Kategorie „Blues Harp“ 2010, 2012, 2014) gilt sein gekonntes Harpspiel, er setzt auf der Bühne aber auch Gitarre und Dobro ein. Kramers Langspielplatte „Chicago Blues“ wurde 2014 als „bestes Album“ ebenfalls mit dem „German Blues Award“ ausgezeichnet.

Chris Kramer, geboren 1970, erlernte die ersten Töne auf der Mundharmonika von seinem Vater, was den Grundstein für seine spätere Karriere als Berufsmusiker legte. Er spielte in verschiedenen Bands, war aber auch stets als Solokünstler aktiv. Heutzutage gilt er als einer der wichtigsten Blues-Harpspieler Europas, der mittlerweile auch von seinen damaligen Vorbildern geschätzt wird – z. B. entstanden gemeinsame Aufnahmen mit Pinetop Perkins und Wille „Big Eyes“ Smith, beide Mitglieder der „Muddy Waters Band“. Überhaupt liest sich die Liste der Musiker, mit denen Chris Kramer aufgenommen hat, wie das „Who-is-who“ der Rockgeschichte; Long John Baldry, Bob Stroger, Jack Bruce, Mel Gaynor von den „Simple Minds“, Colin Hodgkinson, Pete York und viele andere mehr. Kramer gelang es, Mick Taylor und Chuck Leavell erstmalig gemeinsam ins Tonstudio zu holen, die zu unterschiedliche Zeiten den „Rolling Stones“ angehörten, und vereinte sie auf seinem 2009er-Album „Unterwegs“. Pianist Chuck Leavell sagte über ihn: „Oh man, what an amazing harp player!“ und Pete York, der Bassspieler von “Cream”, nannte ihn “Master of the blues harp”. Auch von Peter Maffay wurde Chris Kramer für CD-Aufnahmen und mehrere Stadiontouren gebucht.

Da ihm auch die Nachwuchsförderung eine Herzensangelegenheit ist, schrieb Chris vier Mundharmonika-Lehrbücher, und auch als Harp-Lehrer gibt er bundesweit Workshop. Als neues Projekt, um handgemachte Musik populärer zu machen, hat er das Kinder- und Familienmusical „Die kleine Mundharmonika“ entwickelt, um das Interesse der Kleinen für den Blues und die ihm folgenden Musikstile zu wecken. Die Geschichte der „Kleinen Mundharmonika“ ist auch als Hör- und 86-seitiges Bilderbuch erschienen und vermittelt geschickt nicht nur Wissen über Musik, sondern vielmehr auch über Toleranz, Respekt und das menschliche Miteinander.

Als Experte für Bluesmusik wird Chris Kramer auch gerne von Fernsehsendern eingeladen, wie z. B. für eine komplette einstündige Sendung des WDR aus der Reihe „Planet Wissen“, in der Kramer über den Blues im Allgemeinen und seine Amerikareise auf der Suche nach den Wurzeln des Blues im Besonderen berichtete.

Chris Kramers jüngstes Projekt, um den Blues auch jüngeren Generationen näherzubringen, ist ein „Crossover“-Trio mit dem Namen „Beatbox ’n’ Blues“. Mit einer dem Hip Hop entlehnten „Beatbox“ anstelle eines Schlagzeugs, intoniert vom deutschen Beatbox-Meister Kevin O Neal, schuf Kramer einen frischen neuen Sound, ergänzt durch seine Mundharmonika und die Gitarre des jungen Saitenkünstlers Sean Athens. Die Hingabe der Band und Innovation der Idee wurde mit dem Gewinn der „Geman Blues Challenge 2016“ in Eutin (Ostholstein) gewürdigt, was dem Trio das Recht verschaffte, für Deutschland an der „International Blues Challenge 2017“ auf der berühmten Beale Steeet in Memphis/Tennessee, USA teilzunehmen.

Chris Kramer und der Blues – beide haben sich gegenseitig beeinflusst, verändert und auf dem jeweils Anderen seine Spuren hinterlassen…

Montag, 30. April, 20 Uhr

Party – Passmanns tanzt in den Mai!

Tanz in den Mai Bottrop

Eintritt (nur Abendkasse): 5,- €